Internationales Innovationsmanagement

Das Language Service Centre (LSC) unterstützt Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen beim internationalen Innovationsmanagement (laden Sie hier unseren Flyer als PDF), um die Verbreitung innovativer Produkte und Dienstleistungen auch über Sprachgrenzen hinaus zu fördern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf durch Patentanmeldungen geschützten Erfindungen und der Verbreitung und Kommerzialisierung der Ergebnisse von Forschungsprojekten. Besonders wichtig sind hierbei eine situationsadäquate telefonische Ansprache der Zielgruppe in deren Muttersprache und eine sprachlich fehlerfreie Produktdokumentation und vor allem eine fehlerfreie schriftliche Kommunikation in der Sprache Ihrer Zielgruppe. Ihre Sprache ist Ihr Aushängeschild, das Türen öffnet oder auch dauerhaft verschließt. Erst wenn die Türe zur Zielgruppe sprachlich geöffnet wurde, werden die technischen Details Ihres Produkts wichtig.

Unsere Dienstleistungen umfassen

  • Übersetzungen von Patentanmeldungen, Produktbeschreibungen, Forschungsberichten, Kooperations- und Kommerzialisierungsverträgen, Firmenkorrespondenz, etc.
  • Erstellung mehrsprachiger Beschreibungen Ihrer innovativen Produkte und Dienstleistungen
  • Erstellung multimedialer Dokumentationen beispielsweise zum Einsatz im Internet (Videoclips, Tonaufnahmen, etc.)
  • Suche nach geeigneten Projektpartnern für Ihr Forschungsvorhaben
  • Zielgruppenanalyse für Ihre Innovation oder Ihr Forschungsvorhaben mit Hilfe eigener Datenbestände und ggf. über das Internet
  • Suche nach Innovationen oder Experten nach Ihren Anforderungen
  • Telefonischer Erstkontakt und Folgekommunikation i.d.R. per E-Mail mit der Zielgruppe in deren Muttersprache durch erfahrene Mitarbeiter/innen zur Vorstellung Ihrer Innovation(en)
  • Dokumentation des gesamten Prozesses zur Übersicht über alle mit der Zielgruppe durchgeführten Kontakte in einer lokal gespeicherten oder für den Auftraggeber über Internet per Passwort zugänglichen Datenbank

Unsere Dienstleistungen ermöglichen es Ihnen, mit Ihren internationalen Kunden, Projekt- und Kooperationspartnern in deren Sprache zu kommunizieren, ohne dass Ihre Korrespondenz wie eine Übersetzung klingt.

(Sprach-)Grenzen überschreitendes Networking

Sie definieren die Zielgruppe Ihrer Erfindung, Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung, die Länder, in welchen Sie Partner gewinnen möchten, und legen die bevorzugte Kooperationsform fest. Wir erstellen eine Ihren Anforderungen entsprechende Liste von Firmen und / oder Forschungs­einrichtungen und kontaktieren diese in deren Muttersprache. Gerne können Sie vorab die erstellte Liste prüfen.

Wir präsentieren Ihre Innovation allen Einrichtungen der endgültigen Liste telefonisch und beschreiben die angebotenen Kooperationsformen (beispielsweise Lizenzverträge, gemeinsame Forschungsprojekte, Vertriebs- und/oder Produktpartnerschaften) und bieten interessierten Einrichtungen die vorhandene Dokumentation Ihrer Innovation an (Datenblätter, multimediale Präsentationen, Flyer, Patenttext(e), Fachartikel, etc.) Auf Wunsch erhält der Angesprochene die Dokumentation per E-Mail, Fax oder postalisch.

Im Rahmen eines kontinuierlichen Kontakts mit den Interessierten klären wir mit Ihrer Hilfe eventuelle thematische oder administrative Rückfragen. Wenn die Kontaktierten Ihnen konkrete Fragen zur Erfindung oder Kommentare zukommen lassen möchten, entscheiden Sie, ob wir diese für Sie auf Deutsch übersetzen sollen.

Sie können anschließend entweder bequem auf Deutsch antworten und wir über­setzen in die Sprache des potenziellen Verwertungspartners oder Sie übernehmen die Kommunikation von nun an selbst in einer zuvor vereinbarten Sprache.

Erfahrung des Language Service Centre

Wir arbeiten seit 2000 im Bereich des Innovationsmanagements und verfügen über entsprechend erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihre Zielgruppe mit interkultureller Kompetenz in deren Muttersprache ansprechen.

Das LSC kooperiert beispielsweise mit Patentverwertungsagenturen zur Verwertung von Erfindungen, die über nationale, europäische oder weltweite Patentanmeldungen geschützt sind. Hierfür setzt sich das internationale Team des LSC weltweit telefonisch und/oder per E-Mail mit ausgewählten Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Verbindung.

Sie suchen nach Innovationen für das eigene Unternehmen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach passenden Innovationen oder nach Experten auf Ihrem Gebiet. Vielleicht möchten Sie zunächst selbst in den Datenbanken des Deutschen Patent- und Markenamtes, des Europäischen Patentamtes oder bei der World Intellectual Property Organization nach eventuell für Sie interessanten Patentanmeldungen und den dazu gehörenden Erfinderinnen und Erfindern suchen. Anschließend sind wir Ihnen beim Kontaktieren der geistigen Eigentümer dieser Anmeldung(en) in deren Muttersprache gerne behilflich.

Weitere Informationen

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre (Forschungs-)Kooperationen ins Ausland auszudehnen oder dort vorhandene Kooperationen zu erweitern, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und fordern unsere „Checkliste für Neuaufträge“ an, damit wir Ihnen ein für Sie unverbindliches Angebot vorbereiten können. Gerne sind wir Ihnen auch bei der Erstellung einer Produktpräsentation behilflich und/oder beraten Sie bezüglich interkultureller Besonderheiten oder häufig gestellter Rückfragen.

Abrechnung und Preise

Wir erfassen die von unserem Team in die Abwicklung Ihres Auftrags investierte Arbeitszeit. Diese stellen wir Ihnen monatlich in Rechnung. Sie können Rahmenbedingungen vorgeben und beispielsweise bestimmen, dass monatlich und/oder insgesamt ein bestimmter Betrag nicht überschritten werden soll oder dass pro Land oder Kontinent eine maximale Anzahl von Einrichtungen kontaktiert werden soll. Falls Sie ein anderes Abrechnungssystem bevorzugen, kommen wir Ihnen diesbezüglich gerne so weit wie möglich entgegen.

2 Responses to Internationales Innovationsmanagement

  1. Giron sagt:

    Hallo,

    Gibt es Deutschunterrichten für C1 im April?

    • Hallo Frau Leveron,

      wir bieten ab dem 8. Mai den nächsten C1.1-Kurs und anschließend (ab dem 08. Juni) einen C1.2-Deutschkurs, sodass Sie C1 am 5. Juli bei uns abschließen könnten. Die Kurse finden nur statt, wenn sich mindestens 6 Personen anmelden.

      Mit besten Grüßen
      Claus Steiger
      (claus.steiger@language-sc.com)

Schreibe einen Kommentar