Unsere Lehrkräfte

Honorarlehrkräfte

Francis Baker ist Muttersprachler. Er studierte am University College Dublin von 2004 bis 2007 Geschichte, Politik und Deutsch (BA) und anschließend von 2007 bis 2008 moderne irische Geschichte (Master). Er war teilweise bereits studienbeglei­tend in zwei Rechtsanwaltskanzleien in Dublin und als Radiomoderator tätig und arbeitete auch in einem Kindergarten, bevor er im Juni 2012 eine Weiterbildung zum Englischlehrer abschloss und das “Certificate in English Language Teaching” (CELTA) erwarb. Von Juni 2012 bis August 2013 arbeitete er als Englischlehrer in verschiedenen Einrichtungen Dublins, zuletzt auch als Studienleiter für Englisch im “National College of Business Administration” (Dublin). Dabei sammelte er Lehr­erfahrung mit Lernenden aller Niveau- und Altersstufen aus den verschiedensten Ländern. Er hat Erfahrung in der Entwicklung neuer Kurse und eigener Materialien für spezifische Kontexte und findet besondere Freude am Unterrichten der Ge­schichte und Kultur insbesondere seines Heimatlandes Irland, aber auch anderer Länder.

Vittoria Cassata ist mit abgeschlossenem Geschichts- und Philosophiestudium an der Università della Sapienza di Roma eine ausgewiesene Expertin der italienischen Literatur und Geschichte. Sie beschäftigt sich wissenschaftlich mit ihrer Dissertation in Philosophie an der Universität Marburg und unterrichtet seit 2009 Italienisch als Fremdsprache auf den Niveaustufen A1 bis C1. Sie hat sich u.a. mit den sozialen Besonderheiten der Küstengebiete Italiens beschäftigt und bringt aber auch praktische Erfahrung aus der Werbebranche, der Kundenberatung und Kundenbetreuung, insbesondere elektronischer Geräte mit.

Emanuela De Laurenzi-Kammer ist Muttersprachlerin und wird in Kürze ihr Studium der Fächer Englisch, Italienisch und Spanisch für das Lehramt am Gymnasium an der Justus-Liebig-Universität Gießen abschließen. Sie ist eine sehr erfahrene Lehrkraft für Italienisch: Sie unterrichtet bereits seit 2005 in verschiedenen Einrichtungen Italienisch, insbesondere für die Niveaustufen A1 bis B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen.

Kursleiterin Sofia Dmitrieva stammt aus Barnaul (Russland) und hat den Diplomstudiengang „Theorie und Methodik des Unterrichts für Fremdsprachen und Kulturen“ in Barnaul mit Auszeichnung im Juni 2013 abgeschlossen und ist somit qualifizierte Lehrerin für die englische und deutsche Sprache. Schon während ihres Studiums hat Frau Dmitrieva Unterrichtserfahrung in Sprachzentren, Sprachschulen und Sprachcamps und im Rahmen verschiedener Schulpraktika gesammelt. Von September 2013 bis Juni 2015 war sie Stipendiatin des Pädagogischen Austauschdienstes und hat Russisch an zwei deutschen Gymnasien und einem Abendgymnasium unterrichtet. Im Rahmen ihres Studiums und während der Tätigkeit als Fremdsprachenassistentin erwarb sie tiefgreifende Kenntnisse in Linguistik und Methodik des Englisch-, Deutsch- und Russischunterrichts. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Frau Dmitrievas Kursen profitieren von ihrer kontinuierlich ausgebauten interkulturellen Kompetenz, die sie an die Lernenden in ihren Kursen weitergibt. Frau Dmitrieva lernt schon seit dem Kindergarten Englisch. Deshalb spricht und schreibt sie Englisch mit muttersprachlicher Kompetenz.

Liliya Gancheva hat an der Universität von Sofia Lehramt für Deutsch und Russisch studiert. Seit 2006 ist sie auch Diplomfremdsprachenlehrerin für Deutsch als Fremdsprache (Justus-Liebig-Universität Gießen). Ihre langjährige Erfahrung als Deutschlehrerin umfasst u.a. Integrationssprachkurse und Kurse mit Berufsorientierung.

Maria Klein hat im Dezember 2014 an der Justus-Liebig-Universität Gießen den Diplomstudiengang „Deutsch als Fremdsprache“ abgeschlossen und arbeitet seit März 2015 als Diplomfremdsprachenlehrerin in verschiedenen Deutschkursen, v.a. am Akademischen Auslandsamt der Justus-Liebig-Universität. Seit Ende Mai 2016 hat sie auch eine Zulassung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für das Unterrichten in Integrationskursen.

Leanna Marsh ist Englisch-Muttersprachlerin, stammt aus Kanada und hat 2011 einen B.A. in „Communication Studies – Interpersonal and Organisationall Communication“ an der California State University (USA) abgeschlossen. 2014 absolvierte sie eine Weiterbildung in „Teaching English as a Foreign Language“. Nach einer Arbeit als „Project Coordinator“ in Kalifornien und einem Aufenthalt als Au Pair in Deutschland begann sie im April 2015 mit dem Unterrichten von Englisch für verschiedene Zielgruppen und Niveaustufen in Deutschland.

Dr. Amanda Rempel stammt aus Florida (USA) und hat einen B.A. in Russischer Sprache und Literatur von der University of Florida. 2005 lebte sie für ein halbes Jahr in Moskau, wo sie an der Russischen Staatsuniversität für Geisteswissenschaften studierte und an mehreren Privatschulen Englisch unterrichtete. Danach hat sie einen M.A. und PhD in Slavischen Sprachwissenschaften an der University of Toronto (Kanada) absolviert. In ihrem Studium hat sie tiefgreifende Kenntnisse in Linguistik und Methodik des Englisch- und Fremdsprachenunterrichts erworben. Von 2009 bis 2010 hat sie in Skopje (Mazedonien) geforscht, um ihre Dissertation anzufertigen. Sie verfügt über jahrelange Erfahrung im Übersetzen von Texten aus und in die englische Sprache, sowie im Unterrichten von Englisch, Russisch und Mazedonisch.

Christina Carina Schmitz hat im September 2011 den B.A. Neuere Fremdsprachen und Fremdsprachendidaktik mit dem Hauptfach Französisch an der Justus-Liebig-Universität Gießen abgeschlossen am 2. September 2015 den Masterstudiengangs „Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf mit der Vertiefung Fremdsprachen in der Erwachsenenbildung – Deutsch“ an der Universität Siegen abgeschlossen. Danach hat sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine Zulassung für das Unterrichten in Integrationskursen erhalten. Vor ihrem Studium arbeitete sie ein Jahr als Au-Pair in Paris und besuchte dort Französischkurse, die sie bereits 2008 mit C1 abschloss.

Fest angestellte Lehrkräfte

Claus Steiger ist Diplom-Romanist und schloss im Mai 2001 die Zusatzprüfung „Didaktik der Romanischen Sprachen und Literatur“ ab. Im Rahmen seines Studiums hospitierte er in den Deutschkursen des Akademischen Auslandsamtes der Justus-Liebig-Universität, studierte Deutsch als Fremdsprache an der Université Paul Valérie in Montpellier (2 Semester) und an der Universidad de Salamanca (1 Semester). Er koordinierte zwischen 1998 und 2001 drei EU-Projekte zur Erstellung der Lernplattform CADUBALM.net für Fremdsprachenunterricht und programmierte 2006 für die Justus-Liebig-Universität elektronische Einstufungstests für Deutsch als Fremdsprache und Spanisch. Als Leiter des Language Service Centre unterrichtet er Deutsch als Fremdsprache und Spanisch und beschäftigt sich u.a. mit der Erstellung eigener Lehrmaterialien. Nach der Teilnahme an einer Zusatzqualifizierung von Lehrkräften im Bereich Deutsch als Zweitsprache erhielt Claus Steiger vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen gemäß §15 Integrationskursverordnung (IntV).

Dominik Hlusiak schloss 2012 den Masterstudiengang „Sprachtechnologie und Fremdsprachendidaktik“ mit den Schwerpunkten „Deutsch als Fremdsprache“ und „Interaktive Grammatik-Visualisierung“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen ab. Er beschäftigt sich seit August 2014 auch im eigenen Unternehmen mit technolo­giegestützter Fremdsprachendidaktik. Er unterrichtet Deutsch als Zweitsprache und seit September 2015 auch vertretungsweise in Integrationskursen des Language Service Centre. Seit September 2015 hat er eine Zulassung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen.

Schreibe einen Kommentar